Was könnte es denn für Sie sein - Osteria, Trattoria, Pizzeria oder Ristorante?

Wenn vor dem Lokal lauter Autos mit italienischen Kennzeichen parken, dann isst man dort in der Regel wirklich leckerlich. Italiener haben ein sehr feines Näschen für gute Küche. 

Auch von einem kargen Ambiente sollte man sich nicht abschrecken lassen. Im Gegenteil: Oft isst man in Italien gerade  hier besonders  gut. Eine eher spartanische Einrichtung ist oft ein sicherer Hinweis für eine besonders leckerliche Küche.

 

Il Pranzo und La Cena - das Mittag- und Abendessen

Mindestens eine der beiden Mahlzeiten stellt in der Regel ein kulinarisches Ereignis dar, das aus mehreren Gängen besteht. So kann ein Mittagessen im Restaurant schon mal eineinhalb Stunden dauern, ein Abendessen mitunter zwei bis drei.  Zum Essen werden Wein und Wasser getrunken. Zu jeder Mahlzeit werden Weißbrot oder knusprige Grissini-Stäbchen gereicht

Klassische Speisenfolge:

  • Aperitivo: Der Aperitif wird oft bereits auf dem Weg ins Restaurant in einer Bar getrunken.
  • Antipasti: Die Vorspeisen sind in Italien eine wahre Pracht aus unzähligen typischen lokalen Spezialitäten. 
  • Primo (piatto): Primi Piatti ist der Gang mit der Sportlernahrung. Pasta, oder Risotto, Suppe, oder  auch Gnocchi
  • Secondo (piatto): Der zweite Gang ist der eigentliche Hauptgang und besteht Fleisch, Fisch, Gegrilltes, Meeresfrüchte, Frittiertes, aber auch Fleischloses. Beilagen – die „contorni“ - werden separat dazu bestellt.
  • Dolce oder Formaggio: Als Nachtisch gibt es Tiramisu, Früchte mit Panna Cotta, Sorbets, Zabaione, Backwaren, Obst, oder Käse. 
  • Caffè und Digestivo: Zum Abschluss wird noch ein Espresso und/oder ein Digestif, wie zum Beispiel Grappa oder Amaro getrunken 

In einem Lokal den erstbesten freien Tisch anzusteuern, gilt als un­höf­lich. Stattdessen sollte man sich vom Kellner einen Tisch zuweisen lassen.

 

Wer kennt schon so genau den Unterschied zwischen Trattoria, Osteria, Ristorante?

Wenn Sie nicht gerade in einem Badeort an der Promenade in eine Osteria gehen, dann sollten sie hier traditionelle toskanische Gerichte finden, die aus lokalen Zutaten  gemacht wurden.

Einen Schritt gehobener wird es in einer Trattoria. Ein Speisekarte mit einer Auswahl an Speisen und eine kleinere Weinkarte finden sie hier. Über Mittag gibt es die "piatti del giorno", also das Tagesgericht. Sonst ähneln sich beide.


 
Pizzerias servieren Pizzas, so eine Überraschung. Aber Vorsicht, meistens nur abends, da diese in den wirklich guten Pizzerias in einem "forno a legno" (Holzofen) gebacken werden. Der Unterschied ist riesig!!!

Wie in einer Trattoria werden antipasti, primi piatti und secondi piatti angeboten. Man muss aber nicht alle 3 bestellen und essen. Man kann auch einfach nur pasta bestellen. Es entgeht ihnen dann aber etwas wink!!!


 
Und dann gibt es noch Ristoranti, definitiv die elegantere und teurere Möglichkeiten zu Essen. Die Menueauswahl ist grösser, die Speisen nicht nur regional und der Weinkeller meistens gross genug um jede Anforderung zu erfüllen.

Nun habe ich Ihnen das alles erklärt, aber nun kommt die bittere Wahrheit, denn das war vielleicht einmal so. Heute ist der Unterschied zwischen Trattoria, Ristorante, Osteria und Pizzeria verschwindend gering.

Es gibt Nobelosterias und relativ einfache Ristoranti. Ach ja, was ich wirklich mag sind Enoteca-Trattorias. Nicht das ich wirklich weiss, was das ist, aber sie gibt mehr und mehr dieser Phantasiebegriffe. Einen dieser Modenamen habe ich bei Tripadvisor gefunden. Schon mal was von einer Agritrattoria gehört?

 

Öffnungszeiten

In aller Regel öffnen Restaurants gegen 12.00 Uhr - die Küche arbeitet oft erst später -, und sie schliessen am Nachmittag, nachdem die letzten Gäste gegangen sind. Am Abend erhält man meist ab 19 Uhr Einlass, und auch dann muss man gegebenenfalls die Zeit bis 19.30 Uhr mit Brot, Grissini, Wein und Wasser überbrücken. 


 

Guide Michelin

Und dann gibt es noch den Guide Michelin mit seinen Sterne. In der ganzen Toskana finden Sie 21 1-Sterne, 4 2-Sterne und 1 3-Sterne Restaurant. Jeder vermutet oder weiss, dass es diese in Italien und der Toskana gibt, aber Maremma?  Kenner wissen, dass das 3-Sterne Restaurant in Florenz ist. Nämlich die Enoteca Pinchiorri.

In der Provinz Grosetto gibt es gleich 5 Restaurants mit Sternen!

Mit einem Stern sind das

  • TRATTORIA TOSCANA in Castiglione della Pescaia
  • ACQUACOTTA in Saturnia

 Exklusiver wird es mit 2 Sternen und davon gibt es

  • IL PELLICANO in Porte Ercole auf dem Monte Argentario
  • BRACALI  nur 3 km unterhalb von Massa Marittima
  • DA CAINO in  Montemerano

Und dann gibt es noch eine Vielzahl von Restaurants die erwähnt werden. Einfach auf die Karte klicken und ihr könnt euch ein Lokal eurer Wahl  aussuchen