Elba - unbedingt einen Besuch wert!

Jeder kennt Elba, die Insel im Toskanischen Archipel, die zur Provinz Livorno gehört, nur knappe 10 km vom italienischen Festland entfernt.

Heute leben im Winter auf der Insel in 8 Gemeinden etwa 32.000 Personen. Die Insel ist bei einer Küstenlänge von 147 km und einer Oberfläche von 224 km² die drittgrößte Insel Italiens (gleich nach Sizilien und Sardinien).

Der Monte Capanne stellt mit 1019 m den höchsten Punkt der Insel dar. Auf Elba lässt es sich bei angenehmen durchschnittlichen Jahrestemperatur von 15,7° C das ganze Jahr wahrlich aushalten.

Das Schiff startet von Castiglione della Pescaia. Unsere Reise führte uns nach Porto Azzurro. Der Ort zählt knapp 4000 Einwohner und liegt in einer Bucht an der Ostküste Elbas, dem Golf von Mola. Erst im Jahr 1947 nahm die Gemeinde den malerischen Namen nach der Farbe des Meers an: Porto Azzurro ("Blauer Hafen").

01
02
03
05
07
08
09
10
12
13
14
15
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
37
Previous Next Play Pause

Wir haben ca. 6 Stunden Aufenthalt. Man kann mit öffentlichen Verkehrsmitteln auch andere Ortschaften der Insel besuchen. Wir bleiben jedoch hier, haben Urlaub und machen uns keinen Stress! Erstmal langsam am Jachthafen vorbeigeschlendert.....

Über den normale Fährenverkehr, der von Piombino aus startet, kann man Porto Azzurro nicht erreichen, aber mit den kleinen Kreuzfahrtschiffen, die von Castiglione della Pescaia aus starten, ist es kein Problem. Nach ca. 75 Minuten Fahrt erreicht man Elba.

Wir haben unseren Tagesausflug mit einem Schiff der Blunavy gemacht, bereits bewährt, denn mit diesem Unternehmen hatte ich auch schon eine Tour zu den Inseln Giglio und Giannutri unternommen.

Hier kann man detaillierte Infos zu allen Ausflugszielen der Blunavy erhalten.