Der Monte Argentario - einmal um die Halbinsel

Kennen Sie den Monte Argentario? Die herrliche Halbinsel mit der Lagune von Orbetello, sie ist am südlichen Rand der Toskana zu finden!

Der Monte Argentario (Provinz Grosseto) ist ein fast kreisrundes felsiges Vorgebirge, dessen höchste Erhebung 635 m aufweist. Er war in der Antike eine vom offenen Meer umgebene Insel.

Durch Schlammassen, sowie Sand und Schutt, die der Fluss Albegna mit sich brachte, entstanden 3 Landzungen, die heute das Festland mit der Insel verbinden.

Zwischen zerklüfteten Felsen wachsen Pinien und die charakteristische Macchia Mediterranea, aber auch stolze, zum Himmel aufstrebende Zypressen. Die kleinen Sandstrände tief unterhalb der Steilküsten sind meist schwer zugänglich. 

Von Grosseto sind es ca. 50 km, Richtung Rom auf der SS1 Aurelia, vorbei an Alberese. Vorbei an Talamone, der hübsche Ort, der im Süden den Naturpark der Maremma begrenzt. In Talamone wurden übrigens 2008 Teile des Films "James Bond 007: Ein Quantum Trost" gedreht.

 

01
06
07
08
10
11
12
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
25
26
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
61
PreviousNextPlayPause

Bezeichnend für die Halbinsel Monte Argentario ist, dass alle Grundstücke umzäunt oder von einer Mauer umgeben sind! Alles Privatgrundstücke, hier wohnen die REICHEN. Das St. Tropez der Italiener!!!!

Aber zwischen den beiden Küstenorten Porte S. Stefano und Porto Ercole ist der größte Teil der Landschaft unberührt - Natur pur!

Die Straße Richtung Porto Ercole wird je länger man fährt immer einfacher. Am Anfang noch asphaltiert, dass letzte Stück sollte man wirklich nur noch mit einem Allrad angetriebenen Auto oder am besten mit einem Geländewagen befahren.

Porto Ercole, viel kleiner als Porto S. Stefano, ist aber ebenfalls sehr schön und romantisch!

Das Wasser ist hier einfach blaugrüner, strahlender, einfach herrlich! Vergnügliches Tummeln am Strand, auch wenn die Strände vielleicht eher rar und nicht sehr weitläufig sind. In jeder Bucht liegen jede Menge kleinere und größere Jachten, Motorboote und Segelschiffe!

Die internationale Stiftung FEE (Foundation of Environmental Education) vergibt die „Blaue Flagge“ an die Strände, die in der vergangenen Saison weltweit mit der höchsten Qualität glänzten. Dafür muss der Strand strenge Auflagen erfüllen hinsichtlich Wasserqualität, Sicherheitsstandards, Serviceleistungen und Umweltverträglichkeit.

Monte Argentario ist  mit einigen der schönsten Strände der Toskana wieder ausgezeichnet worden. Das sind

  • Porto Santo Stefano: Cantoniera
  • Porto Santo Stefano: la Caletta/il moletto
  • Cala Piccola
  • Porto Ercole: Le Viste
  • Marina Cala Galera
  • Feniglia

Klickt auf das Bild und ihr gelangt auf die Karte.